Freitag, 27. Januar 2017

Harry Potter und der Stein der Weisen

“Es ist nicht gut wenn wir unseren Träumen nachhängen und vergessen zu leben.” Zitat von Albus Dumbledore

Harry Potter und der Stein der Weisen (Schmuckausgabe)

Allgemeine Informationen
Autorin: J.K.Rowling
Illustrator: Jim Kay
Verlag: Carlsen
Hardcover Ausgabe: 256 Seiten
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy / Bilderbuch
Alter: ab 10 Jahren

Die ersten beiden Bände der Harry Potter Reihe sind bereits in der illustrierten Version erhältlich.
1. Band (illustriert): HarryPotter und der Stein der Weisen



Harry Potter und der Stein der Weisen – Illustriert von Jim Kay

“Es verlangt einiges an Mut, sich seinen Feinden entgegenzustellen, doch genauso viel, den eigenen Freunden in den Weg zu treten.” Zitat von Albus Dumbledore


Klappentext

Lassen Sie sich von dieser wunderschönen Neuausgabe verzaubern! Harry Potters Geschichte ist inzwischen weltbekannt, doch nun ist eine einzigartige, vierfarbig illustrierte Ausgabe des Klassikers erschienen. Jim Kay, Illustrator des preisgekrönten "Sieben Minuten nach Mitternacht" von Patrick Ness, hat die Welt von Harry Potter und ihre unvergleichlichen Figuren in ein neues Gewand gehüllt. Seine fantasievollen Zeichnungen werden nicht nur Fans, sondern auch neue Leser in ihren Bann ziehen.

"Das schönste und begehrenswerteste Geschenkbuch des Jahres." (Fiona Noble, The Bookseller)


Klappentext von Harry Potter und der Stein der Weisen

Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Quelle: Carlsen Verlag


Meine Meinung

Auf die Geschichte an sich möchte ich gar nicht mehr eingehen, denn ich bin ein bekennender Harry Potter Fan und denke, dass die Geschichte den meisten bereits bekannt ist. Ansonsten gibt es bestimmt ganz viele andere Rezensionen zu der Harry Potter-Reihe.
Bei diesem Buch ist die Geschichte meiner Meinung nach nur zweitrangig, denn der Fokus liegt auf den Bildern. Diese wurden von Jim Kay entworfen und haben mich total in ihren Bann gezogen. Das interessante daran ist, dass der Illustrator sich dabei kaum am Film orientierte, sondern seine eigenen Ideen einbrachte. So sind im Buch Versionen von Hogwarts dargestellt, von denen wir nicht einmal zu träumen wagten.
Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es im Buch ein paar Sonderseiten zu gewissen Themen hat. Eine ist unter anderem dem Troll und eine andere dem Drachen gewidmet.
Diese Harry Potter Ausgabe lädt zum Träumen ein. Sie versucht dich von den altbekannten Filmszenen weg zu reissen und entführt dich in ihre eigene Welt. Dabei kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen.
Dieses Buch ist meiner Meinung nach Pflicht für jeden Harry Potter Fan. Ob ich diese Ausgabe jemals lesen werde, weiss ich nicht, da sie doch etwas gross und umständlich ist. Da greife ich dann doch lieber zur alten Hardcover Version zurück. Trotzdem werde ich den Bilderband immer mal wieder aufschlagen und fasziniert die Bilder darin betrachten.


Eine Illustration von Hogwarts auf der Innenseite des Buchumschlags.

Erscheinungsbild

Das Buch ist in einer dunkelroten Farbe, was es auch ohne Schutzumschlag wunderschön aussehen lässt. Auf dem Schutzumschlag ist der Hogwartsexpress zu sehen, der ein wenig an den Film erinnert. Hier muss ich allerdings anmerken, dass die meisten Bilder kaum etwas mit dem Film gemeinsam haben. Sie zeigen Ideen einer ganz anderen Welt auf und stützen sich dabei oft detailgetreu an den Roman.
Zusammenfassend muss ich sagen, dass die Aufmachung des Buches wunderschön aussieht. Man merkt, dass der Illustrator sich viel Mühe gegeben hat. Es ist eine sehr gelungene Schmuckausgabe und keinesfalls nur etwas für Kinder, wie es bei vielen andern illustrierten Ausgaben der Fall ist.



Bewertung

Die Geschichte hatte mich bereits vor Jahren überzeugt, doch dieses Buch hat es erneut geschafft. Ich liebe die Bilder und würde am liebsten Stunden damit verbringen, durch das Buch zu blättern. Jedem der Zeichnungen mag, kann ich diese Ausgabe sehr ans Herz legen. Falls ihr euch unsicher seid, geht doch in die nächste Buchhandlung und blättert durch das Buch. Vielleicht fasziniert es euch genauso sehr wie mich.

“Harry, bedaure nicht die Toten. Bedaure die Lebenden, und besonders all diejenigen, die ohne Liebe leben.”
Zutat von Albus Dumbledore

5 von 5 Punkten

Dienstag, 24. Januar 2017

JUMP - Das Spiel

Sieh ihnen nicht in die Augen! Ihre Quecksilberaugen. Sie sind Gift. Sie werden mich töten.

Band 1: JUMP - Das Spiel
"Jeder spielt für sich“

Allgemeine Informationen
Autorin: EveSilver
Verlag: FischerFJB
Taschenbuchausgabe: 416 Seiten
Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Science Fiction / Jugendbuch
Alter: ab 14 Jahren

Jump“ ist der Auftakt der „Das Spiel-Trilogie“.
1. Band: JUMP
2. Band: RUN!
3. Band: KILL

Rezension zu Band 2 "RUN!".



JUMP - Das Spiel

Klappentext

Miki Jones kommt bei einem Unfall ums Leben. Doch sie kommt wieder zu sich, an einem Ort, der Lobby genannt wird. Aus ihrem Alltag wurde sie durch Raum und Zeit in eine Art Spiel gezogen, in dem sie gemeinsam mit anderen Jugendlichen furchteinflößende Wesen bekämpfen muss. Teammitglied Luka, ein Schulfreund, erklärt ihr, dass sie weiter ihr gewohntes Leben führen kann, außer wenn sie auf Mission im ›Spiel‹ ist. Und sie muss jeden Einsatz in dieser anderen Welt überleben.
Es gibt keine Vorbereitung, kein Training und keinen Ausweg. Miki muss sich auf die fragwürdige Führung Jackson Tates verlassen, des attraktiven und geheimnisvollen Leiters ihres Teams. Er weicht ihren Fragen aus und hält alle auf Abstand. Jeder spiele für sich, lautet sein Motto. Doch dann nimmt das Spiel eine tödliche Wende, und Jackson bringt sich selbst in extreme Gefahr, um Miki zu schützen.
Quelle: Fischerverlage


Meine Meinung

Ich fand die Idee ganz interessant. Eigentlich sollte Miki bei einem tragischen Unfall ums Leben kommen, doch statt zu sterben wacht sie mitten in der Lobby auf. Dort erfährt sie von ihren Teammitgliedern, dass sie gegen die ausserirdischen Drow kämpfen müssen. Nur wer überlebt kommt zurück in die reale Welt.
Bisher habe ich kein anderes Buch mit einer vergleichbaren Story gelesen, weshalb sie mich auf der Stelle für sich gewinnen konnte. Das Spiel kann man sich als eine Art Game vorstellen, in das die Spieler während den unpassendsten Momenten gerufen werden. Erst war es ein wenig frustrierend, dass Mikis Mitspieler ihr keine Antworten auf all ihre Fragen gaben, denn auch als Leser möchte man mehr über das Spiel erfahren. Doch nach und nach kamen die Antworten und man erfährt zudem das eine oder andere über den schweigsamen Teamleiter Jackson.
Toll fand ich, dass auch die Nebencharaktere gut ausgearbeitet waren. Es ist keine Geschichte in der es nur um die Liebesgeschichte der Hauptcharakter geht. Klar ist diese vorhanden aber nicht nur. So fieberte ich jedes Mal, wenn sie ins Spiel gerufen wurden mit, dass alle überlebten. Im Gegensatz zum Spiel steht die reale Welt. Auch in dieser gibt es vieles, das in Ordnung gebracht werden muss. Ich finde die Autorin hat es geschafft ein gutes Gleichgewicht zwischen dem realen Leben und dem Spiel zu erstellen. Während der ganzen Story ist mir nie langweilig geworden.


Erscheinungsbild

Das Cover sieht ähnlich aus, wie jenes der englischen Originalausgabe. Es ist relativ schlicht gehalten, doch genau das gefällt mir an diesem Cover so gut.
Es verrät kaum etwas über die Geschichte, was meiner Meinung nach auch nicht zwingend ist. Das Cover soll dazu einladen, das Buch zu lesen und diesen Zweck erfüllt dieses Cover auf jeden Fall.
Die Cover der ganzen Reihe sind aufeinander abgestimmt, wobei jeder Band eine andere Farbe hat. Es beginnt beim ersten Band mit Blau, der zweite ist Grün und der letzte Rot. Ich finde die Reihe sieht im Bücherregal einfach wunderschön aus.

Das Spiel-Trilogie


Bewertung

Der erste Band der „Das Spiel-Trilogie“ hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen, weshalb ich 5 Punkte geben muss. Ich kann es nur weiter empfehlen!


5 von 5 Punkten

Freitag, 20. Januar 2017

Der Winter erwacht

Es dauerte nicht lange, die Lichtung zu erreichen, wo sich die Wölfe versammelt hatten.
Der Hauch des Todes erfüllte die Luft – ein dunkler Geruch, den Wynter bereits kannte.
Es war ein Geruch, den nur wenige Männer je vergassen.


Der Winter erwacht

Allgemeine Informationen

Autorin: C.L. WILSON
Verlag: BASTEI LÜBBE
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy (erotischer Fantasy-Roman)
Alter: ab 16 Jahren

Die Reihe umfasst zwei Bände.

Klappentext „Der Winter erwacht“

Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird...
Quelle: BASTEI LÜBBE


Klappentext „Wenn der Sommer stirbt“

Erst seit wenigen Wochen herrscht Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfels, besiegelt durch die Ehe von Sommerprinzessin Chamsin und Wynter Atrialan, dem Winterkönig. Doch der Frieden währt nicht lange. Zu Beginn des Krieges hat Wynter das Eisherz, die Essenz eines dunklen Gottes, in sich aufgenommen. Und diese Magie droht nun, ihn zu verschlingen und in einen Todesgott zu verwandeln, eine Bedrohung, schlimmer als alles, dem sich Sommer- und Winterländer je gegenübersahen...
Quelle: BASTEI LÜBBE

Meine Meinung

Diese Geschichte gefiel mir leider überhaupt nicht. Denn sie ging in eine Richtung, die im Klappentext nicht ersichtlich war. Dabei hatte die Story so vielversprechen begonnen. Dass es sich bei diesem Exemplar um ein erotisches Fantasy-Buch handelte, wurde mir erst im Verlauf der Geschichte klar. Leider steht dabei die Beziehung zwischen der Sommergrundprinzessin und dem König von Winterfels im Vordergrund. Eine andere Handlung gibt es kaum.
Wer also keine erotischen Bücher mag, sollte lieber die Finger von diesem Buch lassen.
Nun ein paar andere Aspekte:
Der Schreibstil der Autorin war ganz in Ordnung. Manchmal ging sie mit den Beschreibungen zu sehr ins Detail. Eine Stelle, die dabei deutlich hervor stach war eine Szene, in der die beiden Hauptcharaktere miteinander schliefen. Diese detaillierte Beschreibung ist für erotische Romane wahrscheinlich normal. Der Schreibstil war also ganz in Ordnung, meiner Meinung nach aber nicht hervorragend.
Leider kann ich zu diesem Buch keine bessere Bewertung schreiben, da es einfach nicht meinem Lesegeschmack entsprach. Hätte mich die Story gefesselt, hätte ich vielleicht auch weniger an dem Schreibstil auszusetzen gehabt. Es hängt also alles auf eine Art und Weise zusammen.
Wer also schon immer einen erotischen Fantasy-Roman lesen wollte, liegt mit diesem Buch genau richtig. Ich habe von verschiedenen Leuten gehört, dass sie die beiden Bände toll fanden. Ich persönlich weiss nicht, ob ich den zweiten Teil lesen möchte oder ob ich die Bücher jemandem weiter gebe, der mehr Freude daran hat.




Erscheinungsbild

Das Cover gefällt mir sehr gut. Allgemein gefallen mir winterliche Buchcover sehr. Zudem passt der zweite Band perfekt zum ersten. Zusammen ergeben sie ein Gesicht. Diese Idee fand ich wunderschön, weshalb ich mir auch gleich beide Bände kaufen musste.
Das Cover war einer der Hauptgründe, weshalb ich dieses Buch unbedingt haben musste. Das wunderschöne Cover und der vielversprechende Klappentext.
In Zukunft werde ich mich nicht mehr so sehr von einem Cover blenden lassen, sondern erst ein paar Rezensionen durchlesen. Dann wäre mir vielleicht aufgefallen, dass es sich um einen erotischen Roman handelt.

Bewertung

Leider hat sich die Geschichte in eine ganz andere Richtung entwickelt, als ich es erwartet hätte. Diese Entwicklung war im Klappentext nicht ersichtlich, ansonsten hätte ich mir dieses Buch niemals gekauft, da ich erotische Bücher nicht mag.
Trotzdem bin ich der Ansicht, dass Leute, die sich für dieses Genre interessieren durchaus ihren Spass beim Lesen dieses Buches haben werden. Aus diesem Grund vergebe ich trotzdem 3 Punkte.


3 von 5 Punkten